WINTERWANDERUNG VON BERWANG NACH BICHLBÄCHLE

Mit Bergwanderführer Marco in stille Seitentäler

ROMANTISCHES WINTERERLEBNIS IN DER GRUPPE 

Grüß dich, ich heiße Marco und bin seit vielen Jahren als Bergwanderführer mit Gästen in der Tiroler Zugspitz Arena unterwegs. Ich freue mich darüber, dass das Winterwandern als Abwechslung zum Skifahren immer beliebter wird. Abseits der oft recht belebten Skipisten kannst du die verträumten, stillen und besonders romantischen Orte an der Zugspitze entdecken.  Eine meiner liebsten Winterwanderungen führt uns in ein tief verschneites Tal hinein zum kleinen Ort Bichlbächle.

Für die Nachmittagswanderung am zweiten Tag des Sportprogramms treffen wir uns um 14:00 Uhr vor dem Tourismusbüro in Berwang und fahren gemeinsam zum Ausgangspunkt der Tour. Du kannst den Vormittag also für andere Aktivitäten oder einfach zum Faulenzen nützen und dich mittags im Hotel oder in einem gemütlichen Gasthof deiner Wahl stärken, bevor wir loswandern. Die Gruppenteilnehmer kennen sich ja schon von der Wanderung am Vortag, so starten wir in schon recht vertrauter Atmosphäre.

Mit Befriedigung stelle ich fest, dass alle Wanderfreunde wieder gut ausgerüstet sind und über die Knöchel reichende Wanderstiefel tragen.  Der Winterwanderweg nach Bichlbächle ist zwar stets gut geräumt und breit, aber ein gutes Sohlenprofil ist trotzdem unerlässlich. Proviant muss niemand mitnehmen, wir haben bis zu unserer Einkehr nur etwa 60 Minuten Gehzeit vor uns. Anfangs legen wir eine kurze Strecke auf einem Forstweg zurück, dann steigt der Wanderweg sanft an.

Schneewandern im Tal der Erholung
Winterwandern & Biathlon Zugspitze in der Gruppe: neue Angebote 2018

Wochenend-Kurzurlaub in der Tiroler Zugspitz Arena: Zwei geführte Winterwanderungen und ein Biathlon-Event mit Lasergewehrschießen in Berwang. Aktivprogramm mit Wanderguide von Freitag bis Sonntag in einer kleinen Gruppe: jetzt buchen!

3 Tage ab € 199,00
Details

WINTERZAUBER SCHRITT FÜR SCHRITT

Der Schnee, den der Frost mit kleinen funkelnden Kristallen überzogen hat, knirscht bei jedem Schritt, vor unseren Gesichtern sieht man kleine Dampfwölkchen, die Wangen bekommen schon nach einigen Minuten eine rote Farbe. Links unten ist das Bett des Stockachbachs zu erkennen, auf Grasbüscheln türmen sich kleine weiße Gipfel auf. Rechts des Wegs stehen große Nadelbäume, deren Äste dicke Schneepolster tragen. Hinter mir plötzlich lautes Kreischen und Lachen: Jemand hat einen Schneeball ins Geäst geworfen und damit eine recht ordentliche „Lawine“ ausgelöst! 

Bald kommen linkerhand die wenigen Häuser von Kleinstockach ins Blickfeld, vor uns türmen sich majestätische Berggipfel auf. Wir gehen gemütlich weiter und entdecken neben unserem Winterwanderweg immer wieder die Spuren scheuer Waldbewohner. Ein Teilnehmer ist Jäger und kann die Abdrücke von Reh, Hase und Fuchs benennen. Die Zeit vergeht wie im Flug und schon biegen wir nach links ab, jetzt begleitet vom Weittalbach, der sich auch irgendwo unter der dicken Schneedecke versteckt hat.

BROTZEIT UND FACKELWANDERUNG NACH BERWANG

Nach 1,6 Kilometern Wegstrecke und 140 zurückgelegten Höhenmetern treffen wir im Gasthof Bergmandl in Bichlbächle ein. Im urigen, traditionellen Tiroler Wirtshaus werden wir mit einer bodenständigen Jause verwöhnt.  An diesem Ort habe ich immer das Gefühl, die schnelllebige Zeit würde einen Moment lang stillstehen – und ich genieße die heimelige Atmosphäre mit einem Schnapserl und den unterhaltsamen Geschichten, die die Teilnehmer meiner Wandergruppe erzählen. Es ist immer wieder neu und interessant!

Nach etwa einer Stunde muss ich meine Gäste losreisen – und ich habe ein gutes Argument: Wir werden im Fackelschein zurück nach Berwang wandern! Die Dämmerung bricht auf dem Rückweg, der uns sanft bergauf führt, rasch herein, eine zauberhafte Stimmung macht sich breit, als die ersten Sterne am tiefblauen Himmel aufleuchten. Eine wohltuende Stille breitet sich in der Gruppe aus, unser Fackelzug hat beinahe etwas Mystisches. Rechtzeitig zum Abendessen sind wir zurück in Berwang.

von Marco
  • Winterwandern
  • Bergwanderführer
  • Wintererlebnis 
  • Bichlbächle 

TOP ANGEBOTE ZUM SKIFAHREN UND WINTERWANDERN

Wenn der Wetterbericht für das Wochenende Schnee und Sonne voraussagt, dann gibt es für dich nur eines: Raus aus der Stadt und ab in die Berge. Die Tiroler Zugspitz Arena erreichst du aus Süddeutschland innerhalb kürzester Zeit sogar ohne Mautvignette. Ganz egal, ob du allein, zu zweit oder mit Freunden zum Skifahren oder Winterwandern aufbrichst, mit unseren Aktivpaketen liegst du genau richtig. Du bist an drei Tagen mit Gleichgesinnten und einem erfahrenen Guide unterwegs, Abwechslung ist garantiert.
 

Skifahren an der Zugspitze in der Gruppe: neue Angebote Winter 2018

Tal der Energie: Drei Tage (Freitag – Sonntag) geführte Skierlebnisse mit Einkehr, täglich 09:30 – 15:30 Uhr, Skipass und Hüttenjause inklusive, exklusive Unterkunft, Selbstanreise.

3 Tage ab € 369,00
Details
Winterwandern & Biathlon Zugspitze in der Gruppe: neue Angebote 2018

Tal der Erholung: Zwei Tage (Freitag, Samstag) Winterwanderungen, ein Tag (Sonntag) Langlaufen/Biathlon-Event, Einkehr und Langlaufausrüstung inklusive, exklusive Unterkunft, Selbstanreise.

3 Tage ab € 199,00
Details